Lade Karte …

Datum/Zeit
06.06.2019
18:00 – 23:00

Veranstaltungsort
ifa-Galerie Berlin
Linienstr. 139/140
10115 Berlin


Performance-Lesung, Ausstellung, Film und Diskussion

©VictoriaTomaschko

 

Während der Langen Nacht der Ideen ist in der ifa-Galerie Berlin die von Nat Muller kuratierte Ausstellung Neither on the Ground, nor in the Sky der Künstlerin Hera Büyüktaşcıyan zu sehen. Sie zeigt mit poetischen Mitteln die Bedeutung von Migration, kulturellem Erbe, Zugehörigkeit und Vertreibung. Inspiriert wurde das Projekt von einem Bodenmosaik im Pergamonmuseum in Berlin, das aus der Türkei stammt.

Den politischen Hintergrund für das Projekt bilden Fragen von Herkunft und Eigentum antiker Kunstwerke. In Form einer Performance-Lesung verbinden Aris Anagnostopoulos, Katerina Konstantinou sowie Hera Büyüktaşcıyan verschiedene historische Erzählungen von unterschiedlichen Orten und führen die Gäste wie durch eine antike Ausgrabungsstätte. Im Anschluss wird der Film „Palimpsests” (2017) von Joana Hadjithomas und Khalil Joreige gezeigt. Eine Diskussion der Performance-Künstler/-innen wird den Abend beschließen

Im Anschluss besteht Gelegenheit zum informellen Austausch bei Getränken, Snacks und Musik.

 

Zeitplan

Ab 18:00 Uhr offen für LNdI-Gäste

19:00 Uhr Begrüßung

19:15 Uhr Performance-Lesung

20:15 Uhr Film „Palimpsests“

20:30 Uhr Diskussion / Fragen aus dem Publikum

21:15 Uhr Musik / Gelegenheit zum Gespräch mit den Kunstschaffenden, Ende ca. 22:45 Uhr

 

Die Ausstellung ist für alle offen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Veranstalter:

ifa (Institut für Auslandsbeziehungen)


In den Kalender 2019-06-06 2019-06-06 Europe/Berlin Peripatetic Stories: Wandeln durch Erinnerungen an Imperien, Denkmäler und die Bewegungen von Menschen https://menschenbewegen.jetzt ifa-Galerie Berlin info@menschenbewegen.jetz