Lade Karte …

Datum/Zeit
01.06.2018 – 02.06.2018
21:00 – 0:00

Veranstaltungsort
Umspannwerk Alexanderplatz
Voltairestraße 5
10179 Berlin


Digital Calligraffiti – ein vernetztes Szenario zwischen Berlin und Durban, Südafrika

Digital Calligraffiti ist ein neues partizipatives Format des interkulturellen Austauschs, das die traditionelle Kunstform der Kaligraphie und Graffiti mit den heutigen Möglichkeiten der urbanen Medienkunst verbindet. Die Bewohner von zwei Städten – Berlin und Durban – werden während der  Langen Nacht der Ideen, Calligraffiti Botschaften in den Stadtraum Berlins und zeitgleich in Durban projizieren.

Es entsteht ein translokaler Dialog, bei welchem sich die leuchtenden Botschaften auf den Projektionswänden unserer Städte in der Nacht kreuzen und die Grenzen der Verständigung  mit dieser neuen medialen Kulturform überwunden werden und die beteiligten Bürger einen aktiven Beitrag zur Vermittlung von Wertewelten und Wissenssystemen leisten werden.

Digital Calligraffiti ist in Durban die Auftaktveranstaltung der diesjährigen ISEA, einer der weltweit bekanntesten Medienkunstkonferenz. Das Projekt ist von Public Art Lab initiiert und in Kooperation mit ‚From Here to Fame Publishing‘ kuratiert mit den Künstler Michael Ang und Hamza Abu Ayyash. Das Projekt wird im Rahmen von Future DiverCities von der Europäischen Union, Kreatives Europa gefördert.

Fotos (c) Public Art Lab

Programm:

19.00 -23.30 Uhr – Vernetztes Live Szenario zwischen den Bewohnern und Passanten von Berlin und Durban.

Die vernetzte Projektion findet im Außenbereich des Umspannwerks am Alexanderplatz statt. Die Projektion ist von weitem einsehbar und sogar von der S-Bahn aus zu beobachten.

 

Veranstalter:

Auswärtiges Amt, Public Art Lab

 


In den Kalendar 2018-06-01 2018-06-02 Europe/Berlin Digital Calligraffiti – ein vernetztes Szenario zwischen Berlin und Durban, Südafrika https://menschenbewegen.jetzt Umspannwerk Alexanderplatz info@menschenbewegen.jetz