Tag der offenen Tür!

Unendliche Weiten? Diplomaten-Kosmos? Völlig losgelöst?

Am 27. und 28. August 2016 öffnete das Auswärtige Amt von 10 bis 18 Uhr für Sie die Türen. Von Flucht und Migration über die Energiewende bis zu Humanitärer Hilfe oder Staatsbesuchen zeigten wir Ihnen die gesamte Bandbreite unserer Arbeit.

Vom Keller mit dem Krisenreaktionszentrum bis hinauf zum Dach mit dem Künstleratelier unseres AArtist-in-residence-Programms konnten Sie das Auswärtige Amt erkunden.

Programm

Samstag, 27.08.2016, 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

13:00 bis 14:00 Uhr
Shababtalk aus dem Auswärtigen Amt
Jaafar Abdulkarim moderiert die im arabischen Raum hoch populäre Sendung der Deutschen Welle aus der Bibliothek des AA. Im Mittelpunkt steht der Umgang mit der Flüchtlingssituation.

Achtung, begrenzte Teilnehmerzahl: Interessierte können sich am Infocounter zur Sendung anmelden!

14:00 bis 15:00 Uhr
Bürgerforum mit Staatsminister Roth
Kommen Sie zum Bürgerforum mit Europa-Staatsminister Michael Roth in den Lichthof und stellen Sie Ihre Fragen zur Lage in Europa nach dem Brexit-Votum und anderen aktuellen außenpolitischen Themen.

16:00 bis 17:00 Uhr
Ukraine-Krise und Sicherheit in Europa
Über die Rolle der OSZE und des deutschen OSZE-Vorsitzes 2016, die Chancen zur friedlichen Beilegung der Ukraine-Krise und die Zukunft der europäischen Sicherheitsordnung diskutieren  Alexander Hug von der „Special Monitoring Mission“ der OSZE in der Ukraine, und Antje Leendertse, Leiterin des OSZE-Arbeitsstabs im AA.

17:30 Uhr
Barenboim-Said Akademie goes AA-Bühne Lichthof
Zum Abschluss des Tages der offenen Tür am 27.08. treten erstmalig Stipendiaten der Barenboim-Said Akademie öffentlich in Berlin auf.

Zudem wird Sie der Diplomatic Choir zu einem musikalischen Flashmob einladen.

Sonntag, 28.08.2016, 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

11:00 bis 12:30 Uhr
Präsentation des E-Book „Ein Planet, viele Welten“
Über 200 Kinder und Jugendliche aus dem gesamten Bundesgebiet sowie dem Ausland haben uns ihre Geschichte zum Thema „Ein Planet, viele Welten“ für das zweite E-Book des Auswärtigen Amts zugeschickt. Das Buch erscheint im Aufbau Verlag. Ausgewählte Texte werden von den Autoren selbst und von Schauspielern des Maxim Gorki Theater vorgetragen. Und: „Die Maus“ schaut ebenfalls vorbei.

14:00 bis 15:00 Uhr
Externer Link, öffnet in neuem Fenster“Außenpolitik live“ – Afghanistan – Generation zwischen Flucht und Wiederaufbau
Markus Potzel, Leiter des Krisenreaktionszentrums im Auswärtigen Amt und bis August 2016 deutscher Botschafter in Afghanistan, diskutiert mit Susanne Koelbl (DER SPIEGEL) über die aktuelle Lage und Bedeutung der Arbeit der Bundesregierung.

15:15 bis 16:15 Uhr
Offene Diskussionsrunde –
Was haben wir als EU in der Migrations- und Flüchtlingskrise erreicht?
Experten unserer Europa-Abteilung diskutieren darüber mit Ihnen im Bürgerdialogsformat.

17:30 Uhr
Barenboim-Said Akademie goes AA-Bühne Lichthof
Zum Abschluss des Tages der offenen Tür am 27.08. treten Stipendiaten der Barenboim-Said Akademie öffentlich in Berlin auf und musizieren dazu im Lichthof des AA.
Ganztägig: Villa Borsig

Falls Sie lieber an den See wollen, besuchen Sie uns in der Villa Borsig in Berlin-Tegel und entdecken das Gästehaus des Ministers sowie die Akademie des Auswärtigen Dienstes (Schwarzer Weg 45, 13505 Berlin). Sie finden uns hier:
Da die Anzahl der Parkplätze begrenzt ist, empfehlen wir die Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Die Villa Borsig verfügt über einen Behindertenaufzug.

Dauerprogramm an beiden Tagen

Ausstellungen:
• Die Wanderausstellung „Energiewende“ informiert über die
deutsche Energiepolitik sowie die internationale Dimension der Energiewende.
• Die Ausstellung „Kulturwelten“ zeigt 13 herausragende Projekte,
die im Rahmen des Kulturerhalt-Programms des Auswärtigen Amts in den
letzten Jahren gefördert worden sind. Die Ausstellung „Heritage Heroes“ wird
digital präsentiert.
• Die Ausstellung „40 out of one million“ stellt das persönliche Schicksal
von Opfern des Syrien-Konflikts dar und beschreibt zugleich, was die deutsche
Außenpolitik zur Beilegung des Konflikts unternimmt.
• In einer Ausstellung zur „vergessenen Krise in Kolumbien“ wird das vom
Auswärtigen Amt geförderte Engagement deutscher Hilfsorganisationen in
humanitären Krisen dargestellt. Zugleich können Sie als #nichtvergesser
symbolisch dieses Engagement unterstützen.

Kinderdiplopass-Schnitzeljagd
Kinder können sich am Infocounter im Eingangsbereich einen eigenen Kinderdiplopass abholen und sich auf die Suche nach versteckten roten Punkten im Haus begeben. Wer einen roten Punkt gefunden hat, kann sich dort einen Flaggensticker in den Kinderdiplopass kleben lassen. Ab 6 gesammelten Stickern können sich die Kinder am roten Stand ein Geschenk abholen.

OSZE-Vorsitz 2016
Beobachterinnen und Beobachter der OSZE berichten über ihre Erfahrungen
Deutschland hat in diesem Jahr den Vorsitz in der OSZE inne und will die OSZE in dieser Rolle stärken. Zur Information über die konkrete Arbeit der Organisation vor Ort stehen Ihnen aktive und ehemalige BeobachterInnen in OSZE-Missionen den BesucherInnen für Fragen zur Verfügung. Außerdem wird die Helsinki-Schlussakte ausgestellt.

Kick it like …
Streetfootballworld, einer unserer Partner in der Externer Link, öffnet in neuem Fensterinternationalen Sportförderung, stellt seine Projekte vor – mit Torwandschießen, Preisen und Tischkicker.

Kunst-Führungen auf dem Dach des AA
Besuchen Sie in stündlichen Führungen das Atelier unseres AArtist-in-residence-Programms. Die Künstlerin und aktuelle Stipendiatin Kerstin Honeit freut sich mit ihren Werken auf Sie!

(Maximale Gruppengröße 20 Personen, mit vorheriger Anmeldung am Tresen in der Nähe des Weltsaals. Für Gehbehinderte oder Eltern mit Kinderwagen ist der Zugang leider nicht möglich.)

Workshops mit Unterstützung des Goethe-Instituts:
• „Die Stelzer“ zeigen ihre traumatherapeutische Arbeit in
Flüchtlingslagern anhand von Stelzen-Workshops im AA.
• Die Gebrüder Teichmann und die Berliner Kult-Disco „Tresor“ legen in
DJ-Workshops gemeinsam mit Ihnen auf.

Unsere Arbeitsbereiche stellen sich mit für Sie interessanten Themen vor. Beispiele:
• Ausbildung und Karriere – Das Auswärtige Amt als Arbeitgeber
• Humanitäre Hilfe
• Krisenreaktionszentrum
• Staatsbesuche
• Reformationsjubiläum
• die Externer Link, öffnet in neuem FensterVereinten Nationen gemeinsam mit
der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen (DGVN).

Unsere Kulturmittler (DAAD; Goethe-Institut; Kulturweit; DUK; ifa; ZfA) stellen ihre wichtige Arbeit in der „Menschen bewegen“-Lounge vor – von der Kulturarbeit in Konfliktgebieten über die Sprachförderung bis hin zu deutschen Auslandsschulen.

Den Ministerbereich entdecken!
Und wo arbeitet nun eigentlich der Außenminister? Im ersten Stock des Altbaus kann am Tag der offenen Tür auch das Büro von Außenminister Steinmeier besichtigt werden. Was sich unter dem Teppichboden in Steinmeiers Büro versteckt und wer gleich nebenan im historischen Bismarckzimmer früher getagt hat: All das erfahren Sie bei einem Rundgang durch den Ministerbereich.

Lageplan

lageplan

Weitere Infos

Neugierig auf mehr? In den kommenden Wochen finden Sie hier alle weiteren Informationen zum Programm im Auswärtigen Amt. Folgen Sie uns auch auf Twitter, Facebook, Instagram und Youtube!

Hausführungen für Hörgeschädigte finden am 27.8. von 15.30-17.00 Uhr und am 28.8. von 11.00-12.30 Uhr statt. Um vorherige Anmeldung unter madeline.wawrzik@diplo.de wird gebeten.

Für das Bürgerforum mit Staatsminister Michael Roth am 27.8. von 14.00-15.00 Uhr wird ebenfalls ein Gebärdendolmetscher simultan übersetzen.

Eine Hausführung für blinde Menschen findet am 28.8. von 14.00-15.30 Uhr statt. Um vorherige Anmeldung unter madeline.wawrzik@diplo.de wird gebeten.

… und was gibts bei den Anderen?
Weitere Informationen zum Programm des Auswärtigen Amts sowie der anderen Häuser finden Sie auf www.bundesregierung.de/tag-der-offenen-tuer

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!