Kunstmagazin „Contemporary And América Latina“

Wir möchten Sie auf den Launch des Kunstmagazins „Contemporary And América Latina“ aufmerksam machen, das von beiden Instituten gemeinsam herausgegeben wird. Der Launch findet am 22. Mai 2018 im Rahmen der Performance „We Agreed Not To Die“ im HAU Hebbel am Ufer statt.

Launch Magazin “Contemporary And (C&) América Latina”
Dienstag, 22. Mai, 18 Uhr
HAU Hebbel am Ufer
Stresemannstr. 29
10963 Berlin
Der Eintritt ist frei.

Foto: Screenshot http://amlatina.contemporaryand.com/

Die zeitgenössischen Kunstszenen in Afrika und der Diaspora sind extrem divers – und dennoch in der internationalen Wahrnehmung unterrepräsentiert. Um das zu ändern, schafft das Online-Magazin „Contemporary And (C&)“ seit 2013 in Essays, Features, Interviews oder Kritiken einen breiten Überblick über die zeitgenössische Kunst- und Kulturszene aus Afrika und der Diaspora. Das neue Magazin „C& América Latina“ erweitert diesen Fokus um südamerikanische und karibische Perspektiven, und rückt die Verbindungen zwischen Afrika, Afro-Lateinamerika und der Karibik in den Fokus.

Der Launch von „C& América Latina“ findet im Rahmen der Performancereihe „We Agreed Not To Die“ statt. In der zweistündigen Performance beschäftigt sich die brasilianische Performerin und Theoretikerin Jota Mombaça aus afro-diasporischer Perspektive unter anderem mit Fragen der Gewalt, der Widerstandsfähigkeit und der Nekropolitik. Mombaça bearbeitet in dem Stück verschiedene Aufgaben und schafft aus empfindlichen Materialien wie Holz, Schuhbändern und Glassplittern handgefertigte Messer. Dabei begleitet sie den Prozess mit ausgewählten Texten, Namen und Songs und beschwört so mit der eigenen Stimme eine Vielzahl anderer Stimmen, um die Körper, die Erinnerungen und die Formen des Überlebens angesichts von Gefangenschaft und Tod zurückzugewinnen.

Im Anschluss findet um 20 Uhr ein Gespräch mit den Chefredakteurinnen von C& América Latina Julia Grosse und Yvette Mutumba statt.

Weitere Informationen finden Sie unter www.hebbel-am-ufer.de und www.amlatina.contemporaryand.com

Contemporary And América Latina wird vom ifa (Institut für Auslandsbeziehungen) und dem Goethe-Institut gemeinsam herausgegeben. Zweimal im Jahr werden Printausgaben des Magazins publiziert. Neben C& América Latina gibt es bereits seit 2013 mit Contemporary And (C&) eine internationale Onlineplattform, die vielfältigen und kritischen Aus- und Einblicken auf zeitgenössische Kunst aus afrikanischen Perspektiven einen Ort bietet. Etablierte junge Künstler/-innen, Kunstkritiker/-innen sowie Kuratorinnen und Kuratoren, wie auch Kulturschaffende anderer Sparten aus Afrika oder der Diaspora haben hier die Gelegenheit, ein internationales Publikum zu erreichen und Netzwerke zu erweitern.

Kontakt:
Sophie Gruber, Presse und Kommunikation, HAU Hebbel am Ufer s.gruber@hebbel-am-ufer.de
Viola Noll, Stv. Pressesprecherin, Goethe-Institut Hauptstadtbüro noll@goethe.de
Miriam Kahrmann, Leiterin Kommunikation, ifa (Institut für Auslandsbeziehungen) presse@ifa.de