Außenminister Sigmar Gabriel begrüßt Nominierung von Audrey Azoulay zur neuen Unesco Generaldirektorin

14.10.2017

Außenminister Sigmar Gabriel sagte heute (14.10.) anlässlich der Nominierung der französischen Kandidatin Audrey Azoulay zur neuen Generaldirektorin der Unesco:

„Ich begrüße die Nominierung von Audrey Azoulay und wünsche ihr viel Kraft und Mut, die notwendigen Schritte anzugehen, um die Unesco zu reformieren. Dass dies dringend Not tut, daran besteht kein Zweifel. Das haben die jüngsten Diskussionen gezeigt. Wir haben uns deshalb mit Audrey Azoulay auf eine Reformagenda verständigt und ihr unsere volle Unterstützung zugesichert. So wollen wir einen Beitrag leisten zu der Arbeit an der Weltvernunft, die Willy Brandt in seiner Rede vor der Unesco vor mehr als 40 Jahren angemahnt hat. Die Arbeit der Unesco‎ macht man besser, indem man mit klarem Kompass daran arbeitet, dass die Unesco ‎ihre Aufgaben zum internationalen Kulturaustausch und Kulturgutschutz wirksam erfüllt.“