Das ifa feiert 2017 sein 100-jähriges Bestehen. Deutschlands älteste Mittlerorganisation für auswärtige Kulturbeziehungen wurde im Ersten Weltkrieg, am 10. Januar 1917, als „Werk des Friedens inmitten des Kriegs“ gegründet. Heute versteht sich das ifa als ein Kompetenzzentrum für internationale Kulturbeziehungen und künstlerische Diskurse. Das ifa bietet umfangreiche Aktivitäten zu Kulturaustausch und ziviler Konfliktbearbeitung an. Im Zuge dieser internationalen Ausrichtung ist es gelungen, ein weitreichendes Netzwerk von Partnerinnen und Partnern im In- und Ausland zu etablieren. Das Leitthema des Jubiläumsjahrs 2017 lautet „Kulturen des Wir“.

Für Materialwünsche und Interviewanfragen wenden Sie sich bitte an: ifa, Miriam Kahrmann, presse@ifa.de, Telefon: 0711.2225.105